Home | News | Der permanent vernetzte Urlauber: Neue Möglichkeiten für das Marketing

Zurück zum Board

Marketing Industry

  • Veröffentlicht am 28th Juni 2016

Der permanent vernetzte Urlauber: Neue Möglichkeiten für das Marketing

Wie Digitalisierung und mobile Endgeräte den Tourismus verändern

 

Kommt Ihnen das Gesehene bekannt vor? Erinnert das Video Sie an sich selbst oder Freunde, die verreisen? Wir leben mittlerweile in einer Welt, in der der Internetzugang zu einem Menschenrecht1 erklärt wurde. In einer Welt, in der mehr und mehr Menschen ihre wohlverdiente Urlaubszeit mit „Snapchatting“ ihrer Erfahrungen, dem Inszenieren und Filtern perfekter Instagram-Fotos, anhaltendem Facebook-Status-Check, Twittern der letzten Neuigkeiten und dem Verschicken von Fotos über WhatsApp verbringen.

Touristen – ganz gleich ob geschäftlich oder im Urlaub – wollen sich beim Reisen jederzeit vernetzen können. Laut einer Studie2 von hotels.com ist neben Preis und Lage kostenloses WLAN mittlerweile ein ausschlaggebender Aspekt bei der Buchung einer Unterkunft – wenn der drahtlose Internet-Zugang fehlt, suchen viele Reisende aktiv nach einem anderen Hotel3:

Freies WLAN dient hierbei nicht nur den neuesten Updates des eigenen Accounts in den sozialen Netzwerken. Vielmehr gilt es zunehmend als Voraussetzung, um mehr über den Ort zu erfahren, an dem man gerade frisch angekommen ist. Selbstverständlich sind die permanent vernetzten Reisenden von heute während ihres Urlaubs zunehmend mobil unterwegs und nutzen ihre Smartphones, um sich lokale Informationen zu holen4:

NetBooster Q1 2016

 

Auch die Reisenden aus der Generation Y, also jene die um die Jahrtausendwende geboren wurden, dürfen wir nicht vergessen: Immerhin sind sie durchgängig vernetzt aufgewachsen und auf die ständige Verbindung zum Internet quasi „angewiesen“. Die WYSE Travel Confederation schätzt, dass diese Altersgruppe bis 20205 etwa 20% des internationalen Reiseverkehrs ausmachen und jährlich für über 320 Mio. internationale Reisen verantwortlich sein wird. Ihren Drang nach ständiger Vernetzung zu stillen, ist für die Reisebranche also unerlässlich.

Neben kostenlosem WLAN in Hotels gibt es auch andere Möglichkeiten, immer und überall online zu sein: Ganz gleich ob Roaming, frei zugängliche und eigens gemietete Hotspots oder gar das städtische WLAN-Netz. So bietet Helsinki über die gesamte Stadt hinweg kostenloses drahtloses Netz, welches teils leistungsfähiger als das eigene Heimnetzwerk ist. Die Vorzüge von freiem WLAN können Urlauber beispielsweise auch in 32 Parks in San Francisco, 137 Londoner Underground-Stationen oder in Parks und dem U-Bahn-System von Hongkong genießen.6

Welche Möglichkeiten ergeben sich also für das Marketing? 

Als ultimativer Reisebegleiter gelten mittlerweile Smartphones, informieren sie den Reisenden doch direkt über das Reiseziel und die Bewertung von lokalen Angeboten. Sie bieten auch digitale Stadtpläne und den permanenten Zugang zu sozialen Netzwerken. Aufgrund ihrer wachsenden Beliebtheit während der Recherche- und Buchungsphase, aber auch wegen der wachsenden Nutzung während der Reise, stellen Smartphones und Tablets die Marketingverantwortlichen von Tourismusunternehmen vor neue Herausforderungen. Wie können Sie also ihren Kunden eine möglichst positive Erfahrung während der Reise bieten, über die sie bestenfalls auch den eigenen Freunden und Bekannten per E-Mail, Messenger oder Statusmeldung in den sozialen Netzwerken erzählen und so „kostenlose Werbung“ machen? Wie erreichen Sie die Zielgruppe der Reisenden – auch online – möglichst effektiv?

Reichweite, Engagement und am Ende auch Einnahmen zu generieren, gelingt mit der Kontaktaufnahme der drahtlosen Internet-Surfer. Werbedienstleistungen/-software erlauben dort die direkte Zielgruppenansprache, das Sponsoring von Markierungen auf digitalen Stadtplänen oder das Schalten von Werbung mit lokalem Bezug. Bei Facebook können Marketingverantwortliche bei der Auswahl ihrer Zielgruppe dank IP-Adressen konkrete Orte oder Länder auswählen.

Oder nehmen wir das Beispiel eines Restaurants: Wenn mehr als 70 % der vernetzten Reisenden online nach Essens- und Ausgehmöglichkeiten suchen, warum nicht auf entsprechend frequentierten Bewertungsportalen Werbeflächen buchen? Immerhin treffen wir die Suchenden hier genau in der richtigen Situation. Nämlich dann, wenn sie hungrig sind und eine Gaststätte aufsuchen wollen. Mit der intelligenten und personalisierten Zielgruppenansprache zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann die Hotel-, Gastronomie- und Tourismusbranche ihr Werbe- und Marketingpotenzial maximieren – und hinterlässt zugleich zufriedene Kunden.

Es geht allerdings nicht nur um Werbung – ein WLAN-Zugang kann für Unternehmen noch mehr bringen. So wünschen sich 34 % der Reisenden mit Handy einen optionalen mobilen Hotel-Check-In7, um sich und dem Personal an der Rezeption Zeit zu ersparen. Die Bereitschaft, für andere Touristen Bewertungen zu hinterlassen, erhöht sich, wenn Urlauber diese gleich unterwegs vor Ort abgeben können. Das Smartphone kann für den permanent vernetzten Reisenden also die Rolle eines „Reiseleiters“ einnehmen und ein rundum verbessertes Urlaubserlebnis schaffen. Es liegt also an der Reise- und Tourismusbranche selbst, diese neuen Chancen gewinnbringend zu nutzen.

Sie haben Fragen zur konkreten Umsetzung der angesprochenen Möglichkeiten? Oder wollen Sie zu Ihrer Digital-Strategie für 2016 beraten werden? Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf:

 


 

NetBooster Q1 2016

Julius Ewig
Geschäftsführer metapeople
julius.ewig@metapeople.com

  

[1] United Nations report declares internet access a basic human right: https://www.wired.com/2011/06/internet-a-human-right/

[2] Hotels.com study on most important amenities: http://press.hotels.com/en-us/news-releases/free-wi-fi-reigns-but-wanes-as-top-hotel-amenity/

[3] Tripadvisor study – Are you reaching the lucrative connected traveller? https://www.tripadvisor.com/TripAdvisorInsights/n2642/are-you-reaching-lucrative-connected-traveler

[4] Tripadvisor study – Are you reaching the lucrative connected traveller? https://www.tripadvisor.com/TripAdvisorInsights/n2642/are-you-reaching-lucrative-connected-traveler

[5] World Youth Student & Education (WYSE) Travel Confederation: https://www.sabre.com/gbtaresearch/files/Mobile-and-continually-connected-traveler.pdf

[6] Travel + Leisure Magazine – Free wifi coming to NYC: http://www.travelandleisure.com/articles/free-wifi-nyc

[7] Tripadvisor study – Are you reaching the lucrative connected traveller?: https://www.tripadvisor.com/TripAdvisorInsights/n2642/are-you-reaching-lucrative-connected-traveler

Veröffentlicht vonNetBooster (Group)